Der Schnell-Assistent

Mit dem Schnell-Assistenten wird der Aufwand für die Einrichtung eines Benutzers enorm verringert. Falls Sie den Benutzer mittels Schnell-Assistent anlegen, so werden aufgrund der Angaben automatisch die nötigen Einstellungen für den CTI-Client/das Softphone vorgenommen, die Provisionierung des Telefons vorbereitet und die Callthrough-Regeln für wwmobile erstellt. Nach dem Einrichten des Benutzers auf diese Weise ist es wie bisher möglich, in den verschiedenen Menüs die Einstellungen an Ihre Anforderungen anzupassen. Der Schnell-Assistent liefert Ihnen nützliche Erklärungen zu den einzelnen auszufüllenden Feldern.

Zusätzliche Konfiguration der Benutzer / Telefone

Zugangsdaten

Aktivierunglink: Hier kann ein Aktivierungslink erzeugt und mit einem Passwort geschützt versendet werden, um das wwphone einfach einzurichten. So kann der Administrator mit einer einfachen Anleitung das einrichten dem Endbenutzer überlassen.

Benutzername: Hierbei handelt es sich um den Benutzernamen, mit welchem sich das Endgerät an der Telefonzentrale anmelden muss. Dies ist zugleich der Name, mit welchem das Telefon in Dialplänen, Anrufstatistiken usw. identifiziert und angezeigt wird.

Zeichen Dieses Feld darf nur folgende Zeichen enthalten: a-z, A-Z, 0-9, - und

Bei der Nutzung von MS Teams hier den ersten Teil des Benutzernamen von Teams verwenden, z.B. Teams Anmeldung mit mein.name@diefirma.ch müsste dann der Benutzername mein.name verwendet werden.

SIP Passwort: Legt das Passwort fest, mit welchem sich das Endgerät authentifizieren muss. Wir empfehlen das automatisch vorgeschlagene Passwort.

CTI Passwort: Legt das Passwort fest, mit welchem sich der Benutzer mittels CTI Client (wwphone), mittels der wwmobile App und mittels des Fax-Druckertreibers authentifizieren kann. Wir empfehlen das automatisch vorgeschlagene Passwort.

Passwörter Wählen Sie sichere Passwörter. Es gibt aktuell Hacker, welche es speziell auf Telefonzentralen abgesehen haben. Diese suchen jeweils nicht nach Sicherheitslücken, sondern nach schwachen Passwörtern. Zwar werden IP-Adressen nach einigen erfolglosen Authentifizierungsversuchen automatisch blockiert, dennoch empfehlen wir Ihnen, möglichst komplexe Passwörter zu wählen.

Benutzerdetails (Display und Telefonbuch)

  • Vorname: Der Vorname des Teilnehmers (fakultativ).
  • Name: Der Name des Teilnehmers (fakultativ).
  • Handy: Die Mobiltelefonnummer des Teilnehmers (fakultativ).
  • Nickname: Der Name, welcher in der Online-Liste der App und CTI-Client angezeigt werden soll.

Status

CTI: Hier wird der aktuelle Presence-Status des betreffenden Benutzer angezeigt (Telefondienst, Verfügbar, Kurz weg, Nur Direktnummer, Nur intern, Nicht verfügbar). Der Status Offline heisst, dass der wwphone-Client nicht mit der vPBX verbunden ist. Mit Klick auf das i-Symbol hinter dem CTI-Status wird die History der Umschaltungen angezeigt, um Fehlbedienungen festzustellen.

Telefon: Hier sehen sie den Status (offline, frei, besetzt) vom Endgerät. Falls sie ein zweites Telefon angeschlossen haben, wird besetzt angezeigt falls ein Endgerät besetzt ist.